Feldkirch (VLK) – „Die Polytechnische Schule hat sich über die Jahre stark entwickelt und hat gerade hier bei uns in Vorarlberg ein hohes Maß an Qualität und Reputation erlangt.“ Das betonte Schullandesrätin Bernadette Mennel zum Jubiläum 50 Jahre Polytechnische Schule, das am Donnerstag, 4. Mai 2017, in der Arbeiterkammer in Feldkirch im feierlichen Rahmen begangen wurde.

Für Mennel spielt die Polytechnische Schule innerhalb des Bildungssystems in mehrfacher Hinsicht eine wichtige Rolle: „Aufgrund der Orientierungs- und Brückenfunktion zwischen Pflichtschule und Berufseinstieg entscheiden sich Jugendliche mit unterschiedlichstem Bildungsstand für diesen Schultyp. Eine besondere Aufgabe der PTS ist die Berufsorientierung.“

Eine Stärke dieser Schule sieht Mennel in der Hinführung der Schülerinnen und Schüler zu einer Lehrstelle: „Es ist das große Bemühen, wirklich für jeden einzelnen Jugendlichen eine passende Anschlussmöglichkeit zu finden. In keiner anderen Schule werden junge Menschen so umfassend und mit viel Feingefühl auf die Anforderungen im Berufsleben vorbereitet.“ Deswegen bekennen sich Politik und Wirtschaft in Vorarlberg ganz klar zu diesem Schultyp, bekräftigte Mennel.

Die Landesrätin dankte allen an der Gestaltung der Polytechnischen Schulen Beteiligten – Schulleitungen und Lehrpersonen sowie Schulaufsicht leisten hervorragende Arbeit: „Der Teamgeist, das Engagement für jeden Jugendlichen und die ständige Weiterentwicklung machen den Erfolg der PTS in Vorarlberg aus.“

Polytechnische Schule Bregenz
Polytechnische Schule Dornbirn
Polytechnische Schule Montafon


vorarlberg.at/presse
Presseaussendungen – Vorarlberger Landeskorrespondenz
Veröffentlicht am Donnerstag, 4.05.2017 18:00 Uhr
Redakteur/in: Gerhard Wirth